Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 26.06.2020

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Verkehrsunfallflucht an der Autobahnauffahrt Bad Wörishofen

TÜRKHEIM. Gegen 21:30 Uhr ereignete sich auf der Autobahnauffahrt Anschlussstelle Bad Wörishofen eine Verkehrsunfallflucht. Ein 50-jähriger Mann aus Bad Wörishofen befuhr die BAB A96 mit seinem Pkw in Richtung München. An der Anschlussstelle Bad Wörishofen wollte er ausfahren, als ihm ein bislang unbekannter Pkw aus Bad Wörishofen auf seinem Fahrstreifen entgegenkam, der auf die Autobahn auffahren wollte. Da dieser offensichtlich viel zu schnell in der Kurve unterwegs war, geriet er auf die Fahrbahnseite des Geschädigten. Dieser versuchte seinerseits die drohende Kollision durch ein Ausweichen nach rechts zu vermeiden und geriet dabei mit seinem Fahrzeug an die Schutzplanke. Mögliche Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter Tel. 08247/9680-0 entgegen.
(PI Bad Wörishofen)

Rollerfahrer versucht sich einer Verkehrskontrolle zu entziehen

ETTRINGEN. Ein 24-jähriger Rollerfahrer versuchte am Donnerstagabend sich einer Verkehrskontrolle zu entziehen. Er war mit einem 45 km/h Kleinkraftrad unterwegs. Die beiden Beamten nahmen mit dem uniformierten Dienstwagen die Verfolgung in Ettringen auf. Diese führte u.a. über eine größere Grünfläche, in welcher der flüchtige Kradfahrer seine Verfolger abzuhängen versuchte. Stellenweise fuhr der flüchtige Fahrer durch Engstellen, konnte jedoch durch den Streifenwagen wieder eingeholt werden. Einige Minuten später wurde der 24-Jährige auf einem fremden Grundstück in der Tussenhauser Straße gestellt. Der Fahrer war soweit verkehrstüchtig, hatte jedoch laut eigenen Angaben Angst vor weiteren „Flensburger Punkten“ und einem drohendem Fahrerlaubnisentzug. Genau damit muss der Fahrer nun aber rechnen, insbesondere weil den beiden Beamten bei der Flucht auffiel, dass der mit einem Versicherungskennzeichen bestückte Roller schneller als die eingetragenen 45km/h fuhr. Somit hatte er die Fahrt, ohne die hierfür erforderliche Fahrerlaubnis zu besitzen, angetreten.
(PI Bad Wörishofen)

Ruhestörung durch mehrere Feiern am Baggersee in Amberg

AMBERG. Wieder einmal störten feiernde Jugendliche am Baggersee in Amberg die Nachtruhe durch Partylärm. So stießen circa 35 Schüler eines nahegelegenen Gymnasiums auf ihre absolvierten Prüfungen an. Eine andere, ebenso große Jugendgruppe genoss mit reichlich Alkoholika das derzeit schöne Wetter. In der Summe der Partygäste war der Lärm jedoch so laut, dass sich sogar die weit entfernten Nachbarn in der Nachtruhe gestört fühlten und die Polizei verständigten. Vor Ort stellten die Beamten eine Vielzahl an einsichtigen und kooperativen Jugendlichen fest. Den verursachten Müll räumten die Feiernden zusammen und beendeten umgehend die Party. Zwei der angetroffenen Personen waren jedoch mit der Beendigung der Feier nicht einverstanden und konnten nur mittels eines Platzverweises vom Baggerseegelände delegiert werden. Aufgrund ihrer Uneinsichtigkeit und ihrem Auftreten gegenüber der Polizei müssen die Beiden mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige nach der BayIfSMV rechnen. Die Polizei Bad Wörishofen weist in diesem Zusammenhang nochmals auf die Corona-bedingte geltende Regelung hin. Darin sind derartige Feiern, Partys und Grillfeste weiterhin untersagt.
(PI Bad Wörishofen)

Verkehrsunfall mit einer leicht Verletzten

ETTRINGEN. Am frühen Donnerstagabend ereignete sich auf der Hiltenfinger Straße in Ettringen OT Siebnach ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Dabei übersah eine 49-jährige Dame aus Fischen im Allgäu beim Ausfahren aus einer Hofeinfahrt den 24-jährigen Geschädigten. Die Unfallverursacherin wurde dabei leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro.
(PI Bad Wörishofen)

Erheblichen Schaden verursacht und geflüchtet – Zeugenhinweise erbeten

MINDELHEIM. Die Polizei sucht einen Fahrzeugführer, der am Freitag, 19.06.20, zwischen 08.30 und 10.00 Uhr, auf dem Parkplatz des Kaufmarktes oder des V-Baumarktes einen roten Pkw Hyundai Tucson beschädigt hat. Der Unfallflüchtige touchierte den geparkten Pkw eines Rentners an der Fahrertüre und entferne sich, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Vermutlich hatte der Verursacher ein Fahrzeug mit einem Trittbrett. Zeugen, die gesehen haben wie ein geparkter roter SUV beschädigt wurde, mögen sich bei der PI Mindelheim, unter Tel. 08261/76850, melden.
(PI Mindelheim)

Jugendlicher mit Betäubungsmittel angetroffen

MEMMINGEN. In den Nachtstunden des Donnerstags, 25.06.2020, wurden drei Jugendliche einer Kontrolle unterzogen, weil sie in der Parkanlage im Jenaer Weg Alkohol konsumierten. Bei einem der Jugendlichen, einem 17-Jährigen, wurde bei der Durchsuchung der mitgeführten Sachen eine geringe Menge von Cannabis sowie entsprechende Utensilien aufgefunden und sichergestellt. Der junge Mann musst nun mit einer Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen.
(PI Memmingen)

Sachbeschädigung am Baggersee in Hetzlinshofen

LACHEN/ORTSTEIL HETZLINSHOFEN/LKR UNTERALLGÄU. Am Donnerstag, 25.06.2020, wurde zwischen 15:45 Uhr und 18:30 Uhr an einem schwarzen PKW Fiat 500 die Kofferraumklappe beschädigt. Das Fahrzeug war am Baggersee Hetzlinshofen entlang des Bauzauns der Firma KBH abgestellt. Die Schadenshöhe wird auf circa 1.000 Euro beziffert. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 08331/100-0.
(PI Memmingen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: