Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 28.09.2018

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Einbruch

MEMMINGEN. Ein unbekannter Täter versuchte insgesamt dreimal vergeblich, mit einem 12 mm breiten Stemmeisen eine Alukellertüre aufzuhebeln und auch mittels Glasschneider die Außentüre aufzuschneiden. Der Einbruchsversuch hinterließ einen Schaden am Schloss und der Scheibe, der auf insgesamt circa 400 Euro beziffert wird. Die Tatzeit beläuft sich auf den Mittwoch 26.09.2018 gegen 23:00 Uhr auf den 27.09.2018 gegen 09:15 Uhr in der Mozartstraße in Memmingen. Täterhinweise bitte an die Polizei Memmingen unter 08331/1000.
(PI Memmingen)

Pkw zerkratzt

MEMMINGEN. Im Parkhaus der Schwesterstraße in Memmingen, wurde ein PKW an der gesamten rechten Fahrerseite verkratzt. Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen schwarzen VW Tiguan der am Donnerstag zwischen 10:00 Uhr und 10:15 Uhr dort parkte. Zeugen werden gebeten sich unter 08331/1000 zu melden.
(PI Memmingen)

Straßenverkehrsgesetz

MEMMINGERBERG. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Donnerstag in der Mittagszeit in Memmingerberg Höhe Schleifweg, wurde ein 32 Jahre alter Fahrer festgestellt, der unter Drogeneinfluss seinen LKW lenkte. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine freiwillige Blutentnahme durchgeführt.
(PI Memmingen)

Körperverletzung

MEMMINGEN. Vor einer öffentlichen Schule in Memmingen Höhe Ellenbogenstraße, ereignete sich in den Abendstunden des Donnerstag eine Schlägerei unter sieben Jugendlichen zwischen 14 und 16 Jahren. Ein 16 Jähriger Streitbeteiligter wurde schwer im Gesichtsbereich verletzt und musste im Klinikum Memmingen versorgt werden. Zeugen die den Vorfall eventuell beobachteten, werden gebeten sich unter 08331/1000 bei der Polizeiinspektion Memmingen zu melden.
(PI Memmingen)

Verkehrsunfall

KIRCHHASLACH. Ein 85 Jahre alter Mann kam alleinbeteiligt mit seinem Pedelee zu Fall. Der Sturz ereignete sich in einem leicht Abschüssigen Teil einer Straße Richtung Stolzenhofen von Oberschönegg kommend. Der Mann wurde durch einen Zeugen, der in der gleichen Richtung unterwegs war auf der Straße liegend aufgefunden. Der Verunfallte war kaum ansprechbar, trug aber einen Fahrradhelm. Der Helfer setzte sogleich einen Notruf ab. Der Mann wurde in ein Krankenhaus verbracht.
(PI Memmingen)

Schulwegunfall mit schwerverletztem Kind

BUXHEIM. Am Freitag, 28.09.18, gegen 07.37 Uhr, befuhr ein 10-jähriger Junge mit seinem Mountainbike den gemeinsamen, für beide Fahrtrichtungen freigegebenen, Geh-/Radweg in Buxheim, entlang des Stadtwegs, in Richtung Ortsmitte, um zur Schule zu fahren. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er dann unvermittelt nach rechts vom Geh-/Radweg, über den Bordstein, auf die Fahrbahn. Dort prallte er gegen die Beifahrerseite eines gerade entgegenkommenden Pkw und stürzte anschließend auf die Fahrbahn. Beim Aufprall auf die Straße zog er sich schwerste, lebensgefährliche Kopfverletzungen zu. Nach einer Erstbehandlung in einer näheren Klinik musste er mit dem Hubschrauber in ein weiteres Krankenhaus verlegt werden. Der Pkw wurde rechtsseitig nur leicht beschädigt, am Fahrrad konnte kein Schaden festgestellt werden.
Die Ermittlungen zur Unfallursache werden von der Polizeiinspektion Memmingen geführt und dauern derzeit noch an. Zur Klärung des Unfallherganges wurde auf Weisung der Staatsanwaltschaft Memmingen ein Unfallanalytiker an die Unfallstelle gerufen. Zur Betreuung der Unfallbeteiligten und ihrer Angehörigen war ein Kriseninterventionsteam eingesetzt.
(PI Memmingen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: