Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 29.09.2020

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Laterne steht nach Unfall schief

BAD WÖRISHOFEN. Am Montagnachmittag kam es zu einem kleinen Missgeschick auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Hochstraße. Eine 48-jährige Frau berührte beim Ausparken eine Laterne auf dem dortigen Parkplatz. Ein Zeuge konnte dies beobachten und verständigte das Verkaufspersonal. Die Laterne steht nun schief. Ob dies dem aktuellen Unfall oder eventuell früheren Unfällen zuzuordnen ist, muss erst noch ermittelt werden. Der Zeuge ist leider nicht bekannt geworden und wird daher gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter der 08247/96800 zu melden.
(PI Bad Wörishofen)

Betrug

OTTOBEUREN. Am Montagvormittag gegen 09:30 Uhr erhielt eine 51-jährige Frau aus Ottobeuren einen Anruf eines angeblichen Microsoftmitarbeiters. Dieser teilte der Frau mit, dass ihr PC gehackt wurde, und forderte diverse Zugangsdaten. Mit diesen buchte der angebliche Microsoftmitarbeiter schließlich über 600 Euro vom Konto der Geschädigten ab. Ein Teil des Geldes konnte von der Bank wieder zurückgebucht werden. Insgesamt entstand ein Vermögensschaden in Höhe von circa 500 Euro. Nachdem es sich bei solchen Anrufen um eine gängige Betrugsmasche handelt, weist die Polizei darauf hin, dass am Telefon keine Zugangsdaten zum PC oder zu Bankkonten herausgegeben werden sollen.
(PI Memmingen)

Verkehrsunfall mit Unfallflucht

MEMMINGEN/VOLKRATSHOFEN. Am Montagmittag gegen 16:20 Uhr übersah ein 69-jähriger Mann beim Einfahren in den Kreisverkehr in Volkratshofen eine 17-jährige vorfahrtsberechtigte Rollerfahrerin. Der PKW-Fahrer schob den Roller einige Meter vor sich im Kreisverkehr her, bevor es der Rollerfahrerin schließlich gelang, vom Roller zu springen. Der PKW-Fahrer fuhr zunächst weiter und hielt erst an, als die Geschädigte hinter ihm herlief und ihn laut aufforderte, er solle stehen bleiben. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Zudem war er leicht alkoholisiert und desorientiert. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 2.200 Euro.
(PI Memmingen)

Körperverletzung

MEMMINGEN. Bereits am 17.09.2020 kam es zu einer Streitigkeit zwischen einem 72-jährigen und einem 71-jährigen Rentner in Memmingen, weil der eine dem anderen den Weg versperrt haben soll. Der Streit endete schließlich damit, dass einer der Streitbeteiligten dem anderen Mann einen Eimer Wasser über den Kopf schüttete. Nachträglich wurde nun angezeigt, dass der Geschädigte auch noch geschlagen wurde.
(PI Memmingen)

Unfallflucht

MEMMINGEN. Eine 55-jährige Frau parkte ihren PKW vom 27.09.2020 bis 28.09.2020 in Memmingen in der Pfluggasse. Am Montagmittag stellte sie schließlich fest, dass ihr Fahrzeug an der linken Seite einen Lackkratzer im Bereich Radkasten und Stoßstange aufwies, außerdem war der Rückspiegel beschädigt. Insgesamt entstand an dem Fahrzeug ein Sachschaden von circa 1.000 Euro. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 08331 100-0.
(PI Memmingen)

Unfallflucht

MEMMINGEN. Ein Kfz-Fahrer stellte seinen Kleintransporter in der Zeit von Freitag 25.09.2020 bis Montag 28.09.2020 in der Steinbogenstraße ab. Als er am Montagmorgen wieder zu seinem Fahrzeug kam, stellte er fest, dass der linke Seitenspiegel abgefahren wurde. Der Unfallverursacher ist nicht bekannt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 600 Euro. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 08331 100-0. (PI Memmingen)

Diebstahl aus einer Baustelle

HOLZGÜNZ. Zwischen Freitag 25.09.2020 und Montag 28.09.2020 brachen Unbekannte einen Baucontainer an einer Baustelle zwischen Holzgünz und Ungerhausen auf. Aus dem aufgebrochenen Baucontainer entwendeten sie mehrere Baumaschinen im Wert von 5.000 bis 8.000 Euro. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 08331 100-0, insbesondere wer verdächtige Personen in diesem Zeitraum im Bereich der Baustelle beobachtet hat.
(PI Memmingen)

Drogenaufgriff bei Verkehrskontrolle | Marihuana bei zwei Jugendlichen aufgefunden

MINDELHEIM. Am Montagabend wurden zwei Jugendliche einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Beiden wurden den Polizeibeamten auffällig, da trotz der Dunkelheit kein funktionsfähiges Licht am Fahrrad angebracht war.
Bei der Kontrolle stellte sich dann heraus, dass die Jugendlichen Rauschgift in Form von Cannabis bei sich hatten. Dieses wurde vor Ort sichergestellt.
Die beiden 18-Jährigen erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz wegen des Besitzes von Rauschgift.
(PI Mindelheim)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: