Memmingen & Unterallgäu: Meldungen vom 31.07.2020

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Aktuelle Meldungen aus der Region

Verkehrsunfall mit Flucht

TÜRKHEIM. Am frühen Nachmittag des 30.07.2020 wurde in der Maximilian-Philipp-Straße in Türkheim ein geparkter Pkw beschädigt. Laut Zeugenaussagen touchierte ein vorbeifahrender heller Kleinwagen das betreffende Fahrzeug. Die Kollision fand zwischen den jeweiligen Außenspiegeln statt, sodass die Pkw an diesen Stellen beschädigt wurden.
Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nach zu kommen. Weitere Hinweise auf den Verursacher richten Sie bitte an die Polizei in Bad Wörishofen unter Tel. 08247/96800.
(PI Bad Wörishofen)

Einbruch in Bürocontainer

MEMMINGEN. Unbekannte Täter drangen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (29.07.2020/30.07.2020) gewaltsam in einen Bürocontainer eines Bauunternehmens in der Europastraße in Memmingen ein. Die Täterschaft verursachte einen Sachschaden von mehreren hundert Euro und erbeutete einen vierstelligen Geldbetrag. Die Kriminalpolizei Memmingen hat die Ermittlungen übernommen.
(KPI Memmingen)

Betrunken mit Fahrzeug vor Polizeikontrolle geflüchtet

MINDELHEIM. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Mindelheim wollte heute in den frühen Morgenstunden in der Allgäuer Straße einen VW Passat zu einer Verkehrskontrolle anhalten. Statt allerdings anzuhalten beschleunigte der Fahrer. Als sich das Streifenfahrzeug vor den Passat setzte, um ihn anzuhalten, bog der Fahrer des Passats daraufhin schlagartig nach rechts in den Heimegger Weg ab und beschleunigte erneut.
An der Kreuzung Heimegger Weg / Heimegg verlor der Fahrer aufgrund der überhöhten Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und überfuhr einen größeren Betonsockel, auf welchem sich ein Hydrant befand.
Das Fahrzeug wurde ausgehebelt, flog anschließend mehrere Meter weit in das angrenzende Maisfeld und überschlug sich mehrfach. Die Türen des Pkw wurden dabei so deformiert, dass es der Streifenbesatzung nicht gelang, den 24-jährigen Fahrer aus seinem Fahrzeug zu befreien. Erst die herbeigerufene Feuerwehr konnte die Fahrzeugtüren öffnen.
Der Fahrer kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden von ca. 5.000 Euro.
Der Grund für die Flucht vor der Polizei war wohl die starke Alkoholisierung des Fahrers. Ein Alkoholtest ergab knapp zwei Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme im Krankenhaus. Einen Führerschein konnte der Fahrer nicht vorweisen. Hier bedarf es noch weiterer Ermittlungen durch die Autobahnpolizeistation Memmingen, welche die Sachbearbeitung übernahm.
(APS Memmingen)

Unbekannte beschmieren Christus-Skulptur mit Eiern

MEMMINGEN. Zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen beschmierten einer oder mehrere Unbekannte eine Jesus-Skulptur im Außenbereich der Kirche St. Ulrich im Ortsteil Amendingen mit Eiern. Auch Erbrochenes konnte am Sockel der Figur festgestellt werden. Die Polizei Memmingen ermittelt nun wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung.
(PI Memmingen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: