Memmingen & Unterallgäu: Polizeimeldungen vom 21.12.2014

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

MN-Logo

Memmingen: Brand eines Holzstapels

Am 20.12.2014 ging kurz vor Mitternacht die Mitteilung eines Anwohners über den Brand eines Einfamilienhauses in der Straße Am Galgenberg ein. Die kurz darauf eintreffende Streife stellte dann fest, dass nicht das Wohnhaus selbst, sondern ein Holzstapel, der direkt an der Garage des Wohnhauses gelagert war, in Brand geraten war. Die alarmierte Feuerwehr Memmingen konnte den Brand schließlich löschen, bevor er weiter übergriff. Eine Brandursache konnte nicht festgestellt werden. Die friedlich schlummernden Bewohner des Hauses, die anfangs sowohl das Eintreffen als auch die lauten Arbeiten der Feuerwehr überhörten, wurden nicht verletzt. Es entstand an der Garage, sowie am Zaun des Einfamilienhauses, Sachschaden in Höhe von ca. 2500.- Euro.

Memmingen: Schlägerei unter Jugendlichen

Zu einer Schlägerei unter sechs oder mehr Jugendlichen im Alter von 16 bis 21 Jahren kam es am 20.12.2014 kurz vor Mitternacht am Bahnhof Memmingen. Mindestens zwei Beteiligte wurden leicht verletzt. Wie es zu dem Streit kam und wer wen genau geschlagen hat, muss nun von der Polizei ermittelt werden.

Ottobeuren: Sachbeschädigung an Kfz

Am 20.11.2014 stellte ein 19jähriger um ca. 19.45 Uhr seinen Pkw am Supermarkt-Parkplatz in Ottobeuren ab und ging einkaufen. Als er eine halbe Stunde später wieder zu seinem Pkw kam, stellte er fest, dass auf der linken Seite beide Türen durch einen jeweils ca. 25 cm langen Kratzer beschädigt wurden. Der Sachschaden am Pkw beträgt ca. 2000.- Euro.

  • Zeugen werden gebeten, sich unter 08331/1000 bei der Polizei zu melden.

Anzeige

Bad Wörishofen: Vandalismus

In der Nacht von Freitag auf Samstag (20.12.14) war ein krimineller Vandale in der Gartenstadt unterwegs. Die Reifen von insgesamt 17 Autos wurden zerstochen. Diese waren im Bereich der Breitenbergstraße, Zugspitzstraße, Altvaterstraße und Im Hagenmahd, abgestellt gewesen. Die Schadenshöhe beträgt ca. 2000 Euro. Der Täter war in weiten Teilen der Gartenstadt unterwegs.

  • Die Bevölkerung wird daher gebeten, bezüglich verdächtiger Wahrnehmungen die Polizei Bad Wörishofen unter 08247-96800 zu verständigen.

Bad Wörishofen: Unfallflucht

Ein in der Zugspitzstraße am rechten Fahrbahnrand geparkter Pkw der Marke Opel wurde von Freitag auf Samstag (20.12.14) angefahren und an der Fahrertüre beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

  • Hinweise auf den Flüchtigen nimmt die Polizei Bad Wörishofen unter Telefon 08247-96800 entgegen.

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: