Memmingerberg: Der Countdown für Ikarus läuft

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Kommendes Wochenende ist es soweit, der Allgäu Airport verwandelt sich vom Flughafen in einen Tanztempel.

Seit einigen Jahren ist das Ikarus auf dem Allgäu Airport ein fester Bestandteil der Festivalreihen in Deutschland. Neben dem Nature One, dem Echelon und diversen anderen behauptet sich das Ikarus immer mehr. So steigt auch stetig der Besucheransturm und das Festival hat bereits nicht nur im näheren Ausland einen hohen Bekanntheitsgrad erreicht. Geschuldet ist das nicht nur der außergewöhnlichen Location, in diesem Fall ein aktiver Flughafen, oder einem Weltklasse Line Up, sondern auch dem ganzen drumherum. So geben sich die Veranstalter jedes Jahr immer mehr Mühe, das ganze außergewöhnlich zu machen und für die Besucher ein Erlebnis zu gestallten.

Wer ist heuer dabei?

Das Line Up liest sich heuer wie das Who is Who der bekannten Dj auf dem Planeten. So sind Chris Liebing, Nina Kravitz, Solomun, Boris Brejcha, Pan Pot und Deborah de Luca nur ein kleiner Ausschnitt aus dem gesamten Programm an diesen drei Tagen. Viele weitere Künstler werden auf den insgesamt sechs Bühnen und Stages für euch am Start sein. Soweit wir das auch bis jetzt schön überblicken konnten, wird auch wieder für ausreichend Essen und Trinken auf dem Festivalgelände gesorgt. So ist eine Food Street eingerichtet und diverse Stände für Getränke werden auf dem ganzen Gelände verteilt sein.

Was ist zu beachten?

Es gibt einige kleine Grundregeln, die Ihr auf dem Gelände beachten müsst. „No Drugs“ ist eine der wichtigsten. Wer mit Drogen erwischt wird, geht und das sicherlich nicht nach Hause. Es herrscht eine Strikte no Drug Politik auf dem Gelände. Müll, lasst ihn bitte nicht überall rumliegen, es gibt genügend Entsorgungsmöglichkeiten dafür, das gleiche gilt auch bei der Abreise. Räumt auf, ihr tut den Helfern einen riesigen Gefallen, wenn ihr euren Müll selbst entsorgt. Haltet euch an die Anweisungen der Ordner, sie machen das nicht zum Spass sondern sorgen nur für EURE Sicherheit. Medizinische Hilfe, solltet Ihr ein Problem haben mit eurer Gesundheit, dann wendet euch an die Sanitäter. Es sind ausreichend Leute vor Ort die euch helfen können.

Was gibt es noch?

Wir stellen euch hier die offizielle aktuelle Line Up zur Verfügung, sowie die Übersichtskarte zum Event selbst. Was ganz Besonderes haben sich die Macher von Ikarus selbst einfallen lassen. So gibt es heuer zum ersten Mal die Ikarus App zum Download. Welche Features hat die App: Markiere deine Freunde und finde sie wieder indem du mit deinem Handy schwenkst, Markieren dein Zelt, dein Auto und du findest sie sofort wieder auf dem Gelände. Timetable und mehr wird ebenfalls angeboten in der App. Den Link dazu findet Ihr unten. Wir haben auch mal bei den großen Netzbetreibern nachgefragt, wie es denn mit dem Handynetz an den Tagen ausschaut. Uns wurde gesagt, die Leistung wird erhöht, damit es zu keinen Ausfällen in der Zeit kommt.

Sind Karten noch zu haben?

Es sind ganz ganz wenige Restkarten für die Tage noch zu haben. Unser letzter Stand sprach von etwa 300 Stück, die noch verfügbar sind. Also wer jetzt noch hin will, ganz schnell noch Tickets sichern, bevor das ganze komplett ausverkauft ist. Was machen mit den Wertsachen? Es gibt  auf dem Festivalgelände Schließfächer zu mieten. Diese könnt Ihr über die Homepage buchen bei BigBox Berlin. Den Link dazu findet Ihr ebenfalls unten.

Somit seid ihr perfekt vorbereitet für das Festival und wir auch. Wir werden für euch vor Ort sein und Berichten. Also schaut an dem Wochenende vorbei und schaut, was wir für euch eingefangen haben.

Die Ikarus App:
www.woov.com/ikarus

Schließfächer:
https://festivalsafeboxen.bigboxberlin.de/festivaluebersicht/ikarus-festival-2018/

Fotos & Infos © IKARUS EVENT GMBH

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: