Mindelheim/A96: Böse Überraschung nach Unfall auf der A96

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Nach dem schweren Unfall vom Mittwoch (wir berichteten hier) erwartet den Unfallfahrer des Kleintransporters heute die nächste böse Überraschung – neben einem bestehenden Fahrverbot besteht gegen den Mann ein Haftbefehl.

(pm-ext/pol). Wie bereits berichtet, überschlug sich am 20.06.2018 kurz nach Mitternacht ein Kleintransporter, der auf der BAB A96 in Richtung München unterwegs war.

[affilinet_performance_ad size=468×60]

Bestehendes Fahrverbot und Haftbefehl gegen Fahrer

Intensive Nachermittlungen ergaben, dass gegen den Unfallfahrer zum Unfallzeitpunkt ein rechtsgültiges Fahrverbot bestand. Zudem stellte sich heraus, dass gegen ihn wegen unbezahlter Rechnungen aus anderweitig begangenen Ordnungswidrigkeiten zwei Haftbefehle bestanden. Die Beamten der Autobahnpolizei suchten den Delinquenten noch am Krankenbett auf und beschlagnahmten wegen des Fahrens trotz Fahrverbotes seinen Führerschein.

Durch die Zahlung der offenen Bußgeldbescheide konnte er die Haftstrafe abwenden.

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: