Mindelheim: Gumpiger Donnerstag – viel Arbeit für die Polizei

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Die Polizei Mindelheim hatte am Donnerstag alle Hände voll zu tun, um die Einsätze im Zusammenhang mit dem Faschingsumzug und -treiben zu bearbeiten.

Schon vor dem Umzug kam es zu den ersten Meldungen, weil Falschparker auf der Umleitungsstrecke den Verkehr behindern und die Musik der Umzugswagen viel zu laut war.

Der Faschingsumzug selber verlief aus polizeilicher Sicht ohne Störungen.

Während des Umzugs wurden zwei aufgefundene Handys bei der Polizei abgegeben und ein fünfjähriges Kind wurde kurzzeitig als vermisst gemeldet.

Im Rahmen der anschließenden Faschingsparty auf dem Marienplatz wurden der Polizei insgesamt fünf Streitereien bzw. Schlägereien gemeldet. Zwei betrunkenen Personen musste von der Polizei weitergeholfen werden. Wie viele Betrunkene vom Rettungsdienst versorgt werden mussten, ist nicht bekannt.
Im Rahmen der Streifen wurde ein junger Mann in der Innenstadt angetroffen, der Reste von Marihuana bei sich hatte. Der Mann wurde zur Klärung des Sachverhalts vorläufig festgenommen. Nach der Anzeigenaufnahme wurde er wieder entlassen und erhielt einen Platzverweis für den Veranstaltungsbereich.

Zwei verkleidete Männer wollten sich in der Maximilianstaße offenbar einen Scherz mit einem 14-jährigen Mädchen machen. Das Mädchen schlug dabei so unglücklich mit dem Kopf auf dem Boden auf, dass es kurz bewusstlos war und sich anschließend ins Krankenhaus zur Behandlung begeben musste. Die Polizei ermittelt jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Eine Fußstreife der Polizei wurde von einem jungen Mann beleidigt. Als er die Beamten wahrnahm rief er laut und für alle vernehmlich die Abkürzung „ACAB“ (englisch ausgesprochen ist es die Abkürzung für All Cops are bastards). Den jungen Mann, der deutlich angetrunken war, erwartet jetzt eine Anzeige wegen Beleidigung von vier Polizeibeamten.

Eine Streiterei wurde beendet, indem der Störer vom Sicherheitsdienst aus dem Veranstaltungsbereich verwiesen wurde und ihm ein Hausverbot ausgesprochen wurde. Als der Mann trotzdem wieder auf das Festgelände wollte, wurde er vom Sicherheitsdienst erkannt. Er bekommt jetzt eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch.

Im Lauf des Abends wurde dann noch ein Diskjockey in einem Lokal von einem Gast bedroht. Der Gast wurde ebenfalls angezeigt.

Später wurde dann noch ein junger Mann mit einer gestohlenen Handtasche erwischt. Einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Mindelheim fiel eine auf dem Gehweg laufende männliche Person auf, da sie eine Damenhandtasche in Händen trug. Bei der darauf folgenden Kontrolle wurde festgestellt, dass sich in der Handtasche unter anderem eine Geldbörse mit Ausweisdokumenten und Geldkarten einer 29-jährigen Frau befanden. Zudem wurde Bargeld in Höhe von 440 Euro aufgefunden.
Die Dame wurde bezüglich der Entdeckung durch die Polizei verständigt, woraufhin sich herausstellte, dass die männliche Person wohl zuvor eine Kneipe besuchte, wo die junge Dame kellnerte. Die Dame konnte bestätigen, dass ihre Handtasche noch in der Kneipe entwendet wurde. Sie hatte auch einen konkreten Verdacht. Ihre Personenbeschreibung passte hierbei auf den mit der Handtasche aufgefallenen Mann. Nachdem der Mann gegenüber den Polizeibeamten sehr unkooperativ war und keinerlei Personalien nennen wollte, wurde er zur weiteren Abklärung auf die Dienststelle verbracht.

Dort konnte er als ein 19-Jähriger identifiziert werden. Schlussendlich konnte er durch vorgezeigte Videoaufzeichnungen der geschädigten Dame zweifelsfrei als Täter überführt werden. Der Mann somalischer Staatsangehörigkeit hatte bei seiner Kontrolle einen Wert von knapp 2.4 Promille. Nachdem er bei Antreffen mit der Handtasche sehr gut zu Fuß war, sollte er nach beendeten Maßnahmen wieder entlassen werden. Dieser legte sich jedoch plötzlich vor der Dienststelle auf den Gehweg, um dort zu nächtigen. Aus diesem Grund wurde der Mann zum Zwecke seiner Ausnüchterung wieder auf der Dienststelle aufgenommen und in die Ausnüchterungszelle verbracht.

Hier noch der Bericht mit Bildern zum Umzug

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: