Mindelheim: Pat Wind & Ulrike Ditz unterstützen Film Projekt „Grau ist keine Farbe“

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Der Mindelheimer Sänger Pat Wind & Ulrike Ditz, Senatorin des Europäischen Wirtschaftssenat e.V gründeten 2015 gemeinsam das Burnout-Netzwerk. Sie bieten mit diesem über 250 Experten und Ansprechpartner in der Burnout- & Stressprävention und sponsern nun das Münchner Film Projekt „Grau ist keine Farbe“. Ein Kinofilm der von Münchner Abiturienten produziert wurde und der Depression an deutschen Schulen sowie die Betroffenheit von Jugendlichen thematisiert.

Depressionen im jugen Alter weit verbreitet

An deutschen Schulen gibt es Kurse über Verkehrssicherheit, über Alkohol, HIV und Verhütung, es gibt selbst einen Tag der Zahngesundheit, doch über Stresserkrankungen- wie die Depression- gibt es gar keine Aufklärung oder niederschwellige Hilfsangebote. Ganz im Gegenteil: Psychische Krankheiten werden oftmals totgeschwiegen. Und das obwohl die Depression laut Weltgesundheitsorganisation bis 2021 die zweithäufigste psychische Erkrankung auf der ganzen Welt werden soll. Ausgerechnet in Deutschland analysierte das Robert Koch Institut in einer Langzeitstudie die mentale Verfassung Jugendlicher und fand dabei heraus, dass in den letzten Jahren die „Stresserkrankung Depression unter Minderjährigen und jungen Erwachsenen“ kontinuierlich ansteigt. Nebenbei findet über die Hälfte aller Betroffenen keinen Therapieplatz, Lehrer sind überfordert, Sozialpädagogen ausgelastet, Eltern wissen sich nicht zu helfen und Depressive werden weiterhin stigmatisiert. Inzwischen ist der Suizid nach depressiver Erkrankung unter Heranwachsenden die zweithäufigste Todesursache.

„Grau ist keine Farbe“

Um den Betroffenen eine Stimme zu geben, hat, MovieJam Studios, ein sechsköpfiges Team-mit mehr als 30 Unterstützern- vor über einem Jahr die Recherchearbeiten zur jugendlichen Depression zur Verwirklichung eines sechzigminütigen Dokumentardramas („GRAU IST KEINE FARBE“) begonnen. Hinter MovieJam Studios selbst steckt ein freiwillig engagiertes Jugendteam, das bereits seit über fünf Jahren in großer Konstellation Filmprojekte verwirklicht.

Wie Pat Wind mitteilte, ist es für ihn eine absolute Herzensangelegenheit ein Projekt junger engagierter Filmschaffender zu unterstützen. „Ein großes Anliegen ist es zudem mit unserem Netzwerk seit geraumer Zeit die gesellschaftlichen Herausforderungen in unser Bildungssystem zu integrieren.

Ebenso ist es für ihn wichtig, dass sozialkritsiche Themen bezüglich der Gesellschaft veranschaulicht werden und dadruch Veränderungsprozesse angestoßen werden, die die Gesundheit einer Generation betrifft, die unsere Zukunft ist.

Weitere Infos zum Burnoutnetzwerk gibt es unter www.burnoutnetzwerk.de
Mehr zu MovieJam gibt es unter www.moviejam.de
Trailer zum Film „Grau ist keine Farbe„:

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: