Ostallgäu: Erneute Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

BUCHLOE. Bei der polizeilichen Überwachung der Ausgangsbeschränkung stellten Beamte der Polizeiinspektion Buchloe erneut mehrere Verstöße fest. Beim Schrannenplatz trafen sich zwei 37- und 58-jährige Bekannte und tranken zusammen Bier. In der Augsburger Straße kam es zu einem Ebay-Verkauf zwischen einem 33-jährigen Mann und zwei weiteren Personen. Die fünf Betroffenen wurden eindringlich belehrt. Zusätzlich werden sie wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz angezeigt.

KAUFBEUREN. Am Dienstag wurden durch die Polizei Kaufbeuren erneut mehrere Passanten bezüglich der Einhaltung der aktuell bestehenden Ausgangsbeschränkungen im Stadtgebiet kontrolliert.
Gegen insgesamt zwölf Personen wurden Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet, da sie den erforderlichen Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten hatten. In der Tannwalder Straße haben sich drei Personen im Alter von 17 bis 35 Jahren auf einer Parkbank zum Alkoholkonsum getroffen und saßen eng nebeneinander. Ebenso trafen sich am Märzenpark ein Mann und eine Frau zum gemeinsamen Biertrinken auf einer dortigen Parkbank. Die 25-Jährige war derart alkoholisiert, dass zudem ein Rettungswagen angefordert werden musste. Ebenso konnten bei Fahrzeugkontrollen festgestellt werden, dass sich mehrere Personen im Fahrzeug befanden, die nicht im gleichen Hausstand leben und keinen triftigen Grund vorweisen konnte, warum diese durch die Stadt fuhren, oder auf den Parkplatz eines Baumarktes in der Sudetenstraße standen. Alle Betroffenen erwarten nun eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz und ein empfindliches Bußgeld.

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: