Prinzenpaare in Hülle und fülle

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Einen Jubiläums Hofball mit fast allen Prinzenpaaren aus den vergangenen Jahrzehnten hatte die Pfaffelonia auf die Beine gestellt.

Vier Jahrzehnte ist die Pfaffelonia schon jung und ließ sich nicht nehmen, dieses Jubiläum mit einem besonderen Hofball zu Feiern. 38 Prinzenpaare hatte die Pfaffelonia in dieser Zeit, wobei zwei davon nicht genug Fasching abbekamen und es gleich zweimal als Regenten erfolgreich versuchten. An diesem Abend standen 31 Paare nun wieder auf der Bühne und feierten zusammen mit dem Aktuellen Prinzenpaar das Jubiläum der Pfaffelonia. Gespickt mit so manchen Anekdoten der Regentschaften durften die Paare erneut einen Faschingsorden empfangen. Erzählt wurde auch die Entstehungsgeschichte der Wasastecher, die ebenfalls ein Teil der Pfaffelonia sind und als Hästräger die Schwäbische Fastnacht repräsentieren.

Nicht nur die Prinzenpaare standen an diesem Abend im Fokus, auch hatten die Garden einen großen Platz im Programm. Neben Ihren Gardemärschen zeigten die Minis und die Großen auch ihre Showtänze dem Publikum. Entführte die Minigarde noch die Gäste in die Vergangenheit ihrer Showtänze mit einem Auszug aus den vergangenen Jahren und einer Kombination aus Zauber und Mystik, suchten bei den Großen drei Forscher nach dem besonderen Schatz, ohne den das Jubiläum nicht stattfinden konnte. Nach einer langen Suche im Jungle und unter Einheimischen konnte der Schatz in Form der Prinzessin doch noch gefunden werden und dem Jubiläum stand nichts mehr im Wege.

Der Elferrat stellte fest, das ein Abend teuer werden kann und ein Hangover durchaus stattfinden kann. Ein besonderer Höhepunkt des Abends war jedoch eine Einlage, die sich als Flash Mob herausstellte. Völlig unerwartet startete die Einlage und brachte den gesamten Saal zum Staunen. Mit einem Lied feierte die ganze Pfaffelonia mit den Gästen zusammen den Geburtstag und das nicht nur auf der Bühne, sondern auch im ganzen Saal verteilt. Den fast letzten Programmpunkt erwarteten die Pfaffelonen sehnsüchtig, da sich diese etwas verspäteten. Die Breitenbrunner Dorfbachfurzer brachten nochmals ordentlich Stimmung in den Saal und keiner der Anwesenden konnte dabei ruhig an seinem Platz stehen bleiben.

Aber was ist ein Jubiläum ohne die Geschichte eines Vereins. In einer kleinen Ausstellung stellten die Vereinsmitglieder ehemalige Kostüme der Garde aus und auf Schautafeln konnte man die Geschichte aus den vergangenen Jahren mit den dazugehörigen Garden und Prinzenpaaren sehen. So staunte ein kleines Mädchen darüber, das Ihre Oma eine ehemalige Prinzessin der Pfaffelonia war und meinte ganz trocken „Das will ich auch mal werden“ was ein Schmunzeln bei ihrer Mutter erzeugte.

Fotos:  © Krivacek

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: