Rammingen: Halloween im Skyline Park

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Ein besonderer Jahresabschluss ist das Halloweenfestival im Skyline Park.

Zahlreiche Besucher nutzten die Tage um nochmals im Park einige schöne Stunden zu genießen. Auch wenn das erste Wochenende Wettertechnisch vielen einen Strich durch die Rechnung gemacht hat und der Park auch seine Pforten früher schloss, so waren die darauffolgenden Tage mehr als gut besucht. Wer sich in den Park wagte, der hatte einiges zum Bestaunen. Die Deko zog sich durch den ganzen Park, von Grabsteinen bis zu Riesigen Spinnen war alles vertreten.

Geboten wurde einiges

Aber nicht nur mit der Deko im Park hatte man was zu sehen, auch gab es ein ausgesprochen hochwertiges Rahmenprogramm rund um das Thema Halloween. So durfte man die Tanzshow „We are the Others! der Shadow Dancer aus Pfaffenhofen an der Ilm bestaunen. Die fast 30-Minütige Show der jungen Damen enthielt alles was man aus dem Bereich Tanz bieten kann, inclusive Akrobatischer Einlagen. Leider war die Show nur an einem Tag zu sehen, was auch der weiten Anreise und der Beruflichen wie Schulischen Verpflichtungen geschuldet war.

Ein weiteres Highlight der Tage war das Musical „Höllennacht im Geisterschloss“ des Ensembles von Joy of Voice. Eine Bühnenshow mit fetziger Musik und kraftvollen Stimmen der Darsteller. Passend auch zum Thema ausgesuchte Lieder und Tanzeinlagen ließen die Zeit leider wie im Fluge vergehen. Was die Darsteller leisteten, konnte man am abschließenden Applaus feststellen. Die Besucher waren mehr als begeistert.

Auch für die kleinen war etwas geboten

In direkter Umgebung des Eventbereichs mit den Zahlreichen Shows wurde heuer erstmals ein eigenes Grusel-Labyrinth für Kinder bis 12 Jahre aufgebaut. „Die Winchester Villa“, wie das Labyrinth genannt wurde erzählte die Geschichte der Tochter der Winchesters die eines Nachts verschwunden íst. Ihre Mutter suchte noch Jahre später nach ihrem Mädchen – vergeblich. Die kleinen Besucher mussten dann helfen, diese zu finden, damit Ihre Mutter endlich zur Ruhe kommt.

Doch auch die großen hatten was zum Gruseln, das Horror-Maze der Skyfans. Aufgebaut in einem Zelt ging es für die Besucher durch die Dunkelheit des Schlosses. Viele Stunden Arbeit steckten in diesem Projekt, das wir euch Ausführlich noch in einem Extra Bericht vorstellen werden. Nur eins wollen wir vorab euch verraten, Gruseln konnten sich alle Besucher darin, dank den „Lebendigen“ Erschreckern dort.

Umgesetzt wurde die Deko im Park sowie das Winchester Labyrinth von Stefan Nitsch und seinem Team von LTV Eventtechnik. Er kümmert sich schon seit einigen Jahren um diverse Events im Skyline Park und stellt dafür nicht nur Dekoelemente sondern auch Technik wie Beleuchtung und Sound-Equipment zur Verfügung. Seiner Kreativität sind so manche grusligen Momente im Park entsprungen.

Krönenden Abschluss fand am Dienstag und Mittwoch das Event mit einem Musikfeuerwerk am Rande des Parks. Man muss schon sagen, fast wie immer, war es eines der Highlights an diesen Tagen. Alles in allem hat sich das Skyline Park Team wahnsinnige Mühe gemacht um nicht nur den Park zu schmücken, sondern auch den Besuchern ein unvergessliches Erlebnis zu bieten.

Fotos: © Jarchow / Krivacek

 

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: