Tipp der Woche: Reisen mit Kreditkarte

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Ohne sie ist ein Urlaub kaum noch vorstellbar, doch es gibt einiges zu beachten wenn die Kreditkarte mit auf Reisen geht. Was es beim Kreditkarteneinsatz zu beachten gibt hat Birgit Dreyer von der ERV (Europäischen Reiseversicherung) zusammengefasst.

MÜNCHEN (pm-ext/hak). Grundsätzlich können Urlauber im Ausland mit jeder Kreditkarte bezahlen oder Geld abheben. Allerdings kann es hilfreich sein, die Bank vorher über Ziel und Zeitraum der Reise in Kenntnis zu setzen. So sind die Mitarbeiter über Zahlungsvorgänge im Ausland informiert und gehen nicht von einem Diebstahl der Karte aus. Das beugt einer eventuellen Sperrung als Sicherheitsmaßnahme vor. Außerdem sollten Reisende sich vorab bei ihrer Bank über mögliche Gebühren im Ausland und eine Begrenzung beim Geldabheben erkundigen.

Limit als Schutz vor Diebstahl einrichten lassen

Ein extra für den Urlaub eingerichtetes Limit kann bei Diebstahl oder Verlust der Karte eine komplette Plünderung des Kontos verhindern. Wer für einen Mietwagen eine Kaution hinterlegen muss, sollte das bei der Festlegung des Limits bedenken. Zwar blocken die meisten Anbieter den Betrag nur und buchen ihn nicht direkt ab, dennoch steht das Geld zunächst nicht zur Verfügung. Für solche Fälle eignet sich auch eine zweite Kreditkarte.

Sperrnummer nicht vergssen!

Zusätzlich sollte auch immer eine weltweit gültige Sperrnummer mit ins Gepäck, die möglichst getrennt von der Kreditkarte lagert. Bei Auszahlungen am Geldautomaten empfiehlt es sich, in der Landeswährung abzuheben. Das spart Geld, denn Urlauber erhalten so meist einen besseren Wechselkurs. Bezahlen Reisende in Geschäften oder Restaurants, sollten sie die Karte im Auge behalten und Transaktionen nicht außer Sichtweite stattfinden lassen. Um Missbrauch auszuschließen, ist es ratsam, Belege, Kontoauszüge und Kreditkartenabrechnungen gründlich zu prüfen. Fällt eine ungewöhnliche Abbuchung auf, sollten Urlauber dies umgehend bei ihrer Bank melden.

Der mindelmedia Kreditkartentipp

Wir nutzen innerhalb der Redaktion die Mastercard Gold der Advanzia Bank und können diese uneingeschränkt weiterempfehlen. Vor allem auf Reisen hat sich das umfangreiche Versicherungspaket bereits ausgezahlt – dieses kostet bei fast allen anderen Anbietern zusätzlich – hier ist es bereits inkludiert.

Vorteile der gebührenfreien Mastercard GOLD:

  • 100% Gebührenfrei Mastercard Gold (Hochprägung echte PostPaid Karte)
  • 0,- Euro Jahresgebühr dauerhaft
  • 0,- Euro Bargeldgebühr weltweit
  • 0% Auslandseinsatzgebühr weltweit
  • GRATIS Kredit bis zu sieben Wochen
  • GRATIS Reiseversicherung*
  • GRATIS 24 Stunden Kundenservice

Wie kann dieses Angebot gebührenfrei sein?

Auch wir haben uns gefragt, geht das alles überhaupt gebührenfrei? Ja, es geht und es bleibt auch wirklich kostenlos wenn einige Punkte beachtet werden:

  • Rechnungen immer gleich komplett bezahlen (kommt ein mal monatlich)
    Teilzahlungen sind sehr teuer da hier ein hoher Zinssatz berechnet wird
  • Keine Bargeldabhebungen durchführen
    Auch wenn die Abhebung ohne Gebühr ist, fallen bei Bargeldabhebungen pro Tag Zinsen (!) an

Wenn diese beiden Punkte beachtet werden, haben Sie mit der gebührenfrei Kreditkarte die ideale Kreditkarte für Reisen, Shoppen und Ausland.

Zum Angebot

Weitere Informationen, Preisübersicht und Konditionen finden Sie hier [Anbieterseite…]

Artikel enthält Affiliate Links
* Weitere Informationen finden Sie unter gebuhrenfrei.com

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: