Unterallgäu & Memmingen: Polizeimeldungen vom 18.04.2015

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

MN-LogoBad Wörishofen: Trunkenheitsfahrt verhindert

Am frühen Morgen des 18.04.2015 trafen die Polizeibeamten der PI Bad Wörishofen einen 43-jährigen Unterallgäuer vor Fahrtantritt in seinem Fahrzeug sitzend an. Der Mann war deutlich alkoholisiert. Seine Fahrzeugschlüssel wurden präventiv sichergestellt. (PI Bad Wörishofen)

Wiedergeltingen: Sachbeschädigung in Wiedergeltingen

Im Zeitraum vom 10.04.2015 bis 12.04.2015 wurde die Einfahrt der Grundschule in Wiedergeltingen vermutlich durch ein Feuer auf der Teerfläche durch unbekannte Täter beschädigt. Hinweise auf den oder die Verursacher richten Sie bitte an die Polizei in Bad Wörishofen. (PI Bad Wörishofen)

Bad Wörishofen: Ladendieb gefasst

Am Freitagnachmittag wurde in einem Drogeriemarkt im Gewerbegebiet Bad Wörishofen eine 69-jährige Unterallgäuerin dabei erwischt, wie sie eine Geldbörse im Wert von 5.-Euro entwenden wollte. Beim Verlassen des Geschäftes schlug der Türalarm an. Die Dame erwartet nun eine Strafanzeige. (PI Bad Wörishofen)

Türkheim: Vorfahrt missachtet

Ein 52-jähriger Unterallgäuer missachtete am Nachmittag des 17.04.2015 die Vorfahrt eines 56-jährigen Unterallgäuers in der Hochstr. in Türkheim. Der Unfallverursacher gab, den anderen Unfallbeteiligten aufgrund des starken Regens zur Unfallzeit übersehen zu haben. Die Beteiligten blieben unverletzt. An beiden Pkw entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 9000.-Euro. Den Unfallverursacher erwartet wegen des Vorfahrtsverstoßes eine Bußgeldanzeige. (PI Bad Wörishofen)

Bad Wörishofen: Riskantes Überholmanöver endet mit Verkehrsunfall.

Am Nachmittag des 17.04.15 ereignete sich auf der Staatsstraße zwischen Pforzen und Schlingen ein Verkehrsunfall. Nach ersten Ermittlungen befuhren zwei Frauen mit ihrem Pkw die Straße in Richtung Bad Wörishofen. Kurz vor der Abfahrt Schlingen-Süd näherte sich von hinten ein in gleicher Richtung fahrender schwarzer BMW Touring. Noch im Kurvenbereich überholte der BMW das Fahrzeug der beiden Damen dann grob rücksichtslos rechts. Er drückte sich demnach zwischen dem normal mittig fahrenden Pkw und der am rechten Fahrbahnrand angebrachten Leitplanke hindurch. Da der Zwischenraum für den Überholvorgang natürlich nicht ausreichend war, kollidierte das Fahrzeug sowohl mit der Leitplanke als auch mit dem überholten Fahrzeug. Auf hupen hielt der Unfallverursacher kurz an, als jedoch die Polizei verständigt werden sollte, setzte sich der Unfallfahrer wieder in sein Fahrzeug und entfernte sich von der Unfallstelle. Eine Frau reagierte gedankenschnell, sie notierte sich das amtl. Kennzeichen und erstattete Anzeige. Bei einer Überprüfung beim Fahrzeughalter konnte der stark unfallbeschädigte BMW aufgefunden werden. Auch der Halter konnte erreicht werden, dieser stritt jedoch die Fahrt zur Unfallzeit ab und gab an, dass er das Fahrzeug einem namentlich nicht weiter Bekannten geliehen zu haben. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8000 Euro. Die Polizei Bad Wörishofen sucht dringend weitere Zeugen oder Geschädigte des Vorfalls. Ermittlungen zum Fahrer dauern an. (PI Bad Wörishofen)

Memmingen: Ladendiebstahl

In den Nachmittagsstunden des Freitages meldete ein Ladendetektiv eines Verbrauchermarktes im Memminger Norden einen Ladendiebstahl. Hier konnte er beobachten wie drei männliche, rumänische Personen KfZ-Zubehörteile einsteckten und diese nicht bezahlten. Der Detektiv folgte den drei Männern, diese begaben sich in einen weiteren nahegelegenen Supermarkt. Beim Verlassen dieses Supermarktes wurden die drei Rumänen von einer Streifenbesatzung festgestellt und kontrolliert. Hierbei konnte weiteres Diebesgut aus dem zweiten Supermarkt aufgefunden werden. Durch die Angaben des Detektives ergibt sich ein bandenmäßiges Vorgehen der drei Tatverdächtigen, sodass diese eine Anzeige wegen Bandendiebstahls erhalten. (PI Memmingen)

Memmingen: Verkehrsunfall

Am Abend des Freitages befuhr eine 41-jährige Frau mit ihrem Pkw die Straße „Am Luginsland“ und wollte nach links in den Rennweg abbiegen. Der 22-jährige Unfallverursacher befuhr zur gleichen Zeit die Straße „Am Luginsland“ in entgegengesetzter Fahrtrichtung. Der Unfallverursacher missachtete die Vorfahrt der Frau, sodass es zum Zusammenstoß kam. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 5.000,00 Euro. Ein Pkw musste abgeschleppt werden. Der Unfallverursacher muss sich aufgrund eines Verkehrsverstoßes verantworten. (PI Memmingen)

Mindelheim: Betrunkener Radfahrer

Am 17.04.2015 wurde gegen 00.50 Uhr ein Radfahrer zwischen Mindelheim und Heimenegg von der Polizei kontrolliert. Ein aufmerksamer Zeuge hatte den 25jährigen Mann im Straßengraben liegen sehen. Der junge Mann war mit seinem Fahrrad unterwegs in Richtung Mindelau und wollte bei Eintreffen der Streife gerade weiterfahren. Die Polizeibeamten stellten fest, dass der Mann deutlich alkoholisiert war. Ein Alkotest verlief positiv. Daraufhin wurde eine Blutentnahme veranlasst. Offensichtlich hatte der Mann am Vorabend seinen Geburtstag etwas zu heftig gefeiert. (PI Mindelheim)

Fellheim: Glück im Unglück auf der A 7

Am Freitag, gegen 23.20 Uhr befuhr ein 49-jähriger Mann mit seinem Pkw Honda die Autobahn A 7 in Richtung Süden. Auf Höhe Fellheim verlor er aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug, prallte mehrmals gegen die Mittelschutzplanke und blieb anschließend auf der linken Fahrspur liegen. Der Unfallverursacher konnte den Pkw jedoch unverletzt verlassen und sich auf dem Seitenstreifen in Sicherheit bringen. Das Unfallfahrzeug bemerkten allerdings insgesamt 3 Pkw´s zu spät und kollidierten. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Honda in mehrere Teile zerlegt. Der Motorblock lag später ca. 100 Meter weiter im Grünstreifen. Ein Fahrzeug wurde zusätzlich in den Pkw eines Ersthelfers geschleudert, so dass dieser ebenfalls einen Sachschaden zu beklagen hatte. Insgesamt wurden 3 Personen teils schwer verletzt in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. Die Autobahn musste für die Bergung und Reinigung etwa 4 Stunden gesperrt werden. Im Einsatz waren mehrere Rettungswagen, die Freiwillige Feuerwehr Erolzheim, Illertissen und Altenstadt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 100.000 Euro. (APS Memmingen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: