Unterallgäu & Memmingen: Polizeimeldungen vom 20.04.2015

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

MN-Logo

Holzgünz: Illegaler Aufenthalt eines 17-jährigen Kosovaren

Auf einem Parkplatz an der BAB A 96 bei Holzgünz kontrollierte die Schleierfahndung Pfronten am 18.4.15 einen 17-jährigen Kosovo-Albaner. Gegenüber den Beamten wies sich der Jugendliche mit einem gefälschten slowenischen Ausweis aus. Mit Hilfe seiner Fingerabdrücke stellte sich heraus, dass es sich bei dem 17-Jährigen um einen Kosovaren handelt, der vor einem Monat über Ungarn nach Deutschland eingereist war. Für diese Reise besaß er weder einen Reisepass noch ein Visum. Bei den Beamten stellte der Kosovare Antrag auf Asyl. Das Jugendamt kümmerte sich um seine ärztliche Untersuchung und besorgte ihm einen Platz in einer Jugendeinrichtung. (PStF Pfronten)

Mindelheim: Sachbeschädigung an Pkw – Zeugen gesucht

In der Zeit von Samstag, 18.04.15, 19.00 Uhr, bis zum Sonntag, 19.04.15, 02.00 Uhr, wurde ein auf dem nördlichen Teil des Parkplatzes eines Einkaufcenters im Heimenegger Weg geparkter Pkw Renault mutwillig beschädigt. Ein bislang unbekannter Täter zerkratzte die Lackierung im Bereich der Motorhaube und der kompletten linken Fahrzeugseite. Der Sachschaden wird auf ca. 3000 Euro geschätzt. Hinweise werden an die Polizei Mindelheim, Tel. 08261-76850, erbeten. (PI Mindelheim)

Bad Wörishofen: Schwarzfahrer mit Messer festgestellt

Am Sonntagvormittag, 19.04.2015, stellte ein Fahrscheinkontrolleur der Deutschen Bahn einen 21-jährigen Schwarzfahrer fest. Da sich dieser nicht ausweisen konnte, wurde die Polizei hinzugezogen. Den Beamten gegenüber machte er zunächst falsche Angaben zu seiner Identität. Der junge Mann aus Bad Wörishofen musste daher zur Feststellung seiner rechtmäßigen Personalien durchsucht werden. Dabei wurden sein Ausweis und ein nicht erlaubtes Einhandmesser gefunden. (PI Bad Wörishofen)

 

Türkheim: Verkehrsunfall mit Sachschaden

Am 19.04.2015 nachmittags bog ein 19-jähriger Mann aus Kaufbeuren mit seinem Pkw von der Autobahn aus Richtung Memmingen kommend an der Anschlussstelle Bad Wörishofen nach links auf die Staatsstraße Richtung Bad Wörishofen ab. Hierbei übersah er einen auf der Staatsstraße aus Richtung Türkheim kommenden, vorfahrtsberechtigten 34-jährigen Pkw-Fahrer, welcher gerade nach links auf die Autobahn abbiegen wollte. Diesem Pkw prallte der 19-Jährige frontal in die linke hintere Fahrzeugseite. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 2.800 Euro. (PI Bad Wörishofen)

Memmingen: Brand ohne Personenschaden

Am Montag, 20.04.2015, kurz vor 01.00 Uhr, bemerkten Zeugen ein brennendes Gartenhaus in der Schrebergartenanlage in der Benninger Straße. Es schlugen bereits hohe Flammen aus dem Haus und es entwickelte sich starker Rauch. Personen befanden sich nicht in der Nähe des brennenden Objektes. Der Brand wurde durch die Feuerwehr Memmingen, welche mit ca. 20 Mann im Einsatz war, unter Kontrolle gebracht und gelöscht. Während der Löscharbeiten musste ein Teilstück der Benninger Straße gesperrt werden. Die Brandursache ist im Moment noch unklar. Der Sachschaden liegt bei ca. 5.000 Euro. (PI Memmingen)

Memmingen-Amendingen: Verkehrsunfall

Am Sonntag, 19.04.2015, befuhr ein 36-Jähriger in den frühen Abendstunden die Glendalestraße und wollte geradeaus über die Fraunhoferstraße in die Rudolf-Diesel-Straße weiterfahren. Zeitgleich befuhr ein 53-Jähriger mit seinem Pkw die Fraunhoferstraße Richtung Westen. Auf der Kreuzung der Fraunhoferstraße/Rudolf-Diesel-Straße kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei welchem der vorfahrtsberechtigte Fahrer frontal in die Fahrerseite des Unfallverursachers fuhr. Fahrer und Beifahrer des vorfahrtsberechtigten Pkw wurden leicht verletzt und zur ambulanten Versorgung ins Krankenhaus Memmingen verbracht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 8.500 Euro. (PI Memmingen)

 

Memmingen: Sachbeschädigung

Am Sonntag, 19.04.2015, im Zeitraum 04.30 bis 06.00 Uhr, wurden in der Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses zwei Feuerlöscher durch vermutlich zwei Personen vollständig versprüht. Hierbei wurden ca. 35 Pkw und fünf Motorräder bzw. Motorroller eingesprüht. Der Sachschaden in der Tiefgarage beläuft sich auf ca.1.000 Euro, der Schaden an den Fahrzeugen ist derzeit noch nicht abschätzbar. Einem Zeugen fielen zwei schwarz gekleidete Personen auf, welche zwischen 175 und 185 cm groß gewesen seien. Beide waren komplett schwarz bekleidet und trugen zudem schwarze Kapuzenpullis. Über das Geschlecht ist nichts weiter bekannt. Eventuelle Zeugen oder Personen, welche Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Memmingen, Tel. 08331/1000, zu melden. (PI Memmingen)

Ottobeuren: Sachbeschädigung an Kfz

Am Freitag, 17.04.2015, wurde ein Pkw VW Polo, Farbe Schwarz, auf dem Parkplatz des Lebensmittelgeschäftes Feneberg in Ottobeuren, Luitpoldstraße, zerkratzt. Der Pkw war während einer Trauerfeier dort geparkt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Memmingen, Tel.08331/1000, zu melden. (PI Memmingen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: