Unterallgäu & Memmingen: Polizeimeldungen vom 25.03.2015

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

MN-Logo

 

Mindelheim: Größere Ölspur – Zeugen gesucht

Am frühen Dienstagabend wurde durch eine Funkstreife der Polizeiinspektion Mindelheim eine größere Ölspur im Bereich Mindelheim festgestellt. Eine Absuche ergab, dass die Ölspur von der Landsberger Straße beginnend auf die B16 führte und kurz vor Heinzenhof endete. Da eine akute Gefährdung von Verkehrsteilnehmern aufgrund der größeren Menge an Öl nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde die Feuerwehr Mindelheim zum Öl binden und die Straßenmeisterei zum Aufstellen von Warnschildern hinzugezogen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Verursacher machen können, werden gebeten, sich an die PI Mindelheim (08261/7685-0) zu wenden. (PI Mindelheim)

Memmingerberg: Ausländerrecht

In den Nachmittagsstunden des 24. März kam eine mazedonische Staatsangehörige zur Einreise nach Deutschland am Flughafen Memmingerberg an. Bei der Einreisekontrolle wurde eine aktuelle Fahndungsausschreibung zur Zurückschiebung festgestellt. Der 61-jährigen Frau wurde die Einreise in das Bundesgebiet verweigert und sie wurde mit dem nächsten Flug zurück nach Mazedonien geschickt. (PI Memmingen)

Memmingen: Diebstahl an Kfz

Im Zeitraum von Montag, 23.03.2015, 19.00 Uhr bis Dienstag, 24.03.2015, 07.00 Uhr wurden bei einem Gebrauchtwagenhandel in Memmingen, Brahmsstraße, bei mehreren Fahrzeugen insgesamt 28 Autoreifen nebst Felgen entwendet. Es handelte sich um vier Pkw der Marke Skoda sowie drei Pkw der Marke VW. Alle Fahrzeuge wurden zur Tatausführung auf Pflastersteine aufgebockt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 14.000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Memmingen unter Tel.08331/1000 entgegen. (PI Memmingen)

 

Memmingen: Alkohol im Straßenverkehr

Am gestrigen Dienstag wurden bei Verkehrskontrollen im Stadtgebiet Memmingen zwei Verkehrsteilnehmer festgestellt, welche unter Alkoholeinfluss ein Fahrzeug führten. Während ein Motorrollerfahrer eine Alkoholisierung von knapp über 0,5 Promille aufwies und somit mit einem Fahrverbot von einem Monat rechnen muss, wurde in den Nachmittagsstunden ein Fahrradfahrer festgestellt, welcher unsicher unterwegs war und dessen Atemalkoholwert über 1,6 Promille lag. Gegen ihn wird ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.
In den heutigen Morgenstunden wurde außerdem in Bad Grönenbach ein 55-jähriger Autofahrer festgestellt, welcher sein Fahrzeug mit einer Alkoholisierung von über 0,5 Promille führte. Auch er muss mit einem einmonatigen Fahrverbot rechnen. (PI Memmingen)

Bad Wörishofen: Joint geraucht

Gestern Nachmittag wurden vier Jugendliche, die aus dem Landkreis Unterallgäu stammen, im Stadtpark in Bad Wörishofen kontrolliert. Einer der Jugendlichen rauchte einen Joint. Weil dieser auch noch mit einem Roller unterwegs war, wurde wegen des Verdachts einer Fahrt unter Drogeneinwirkung eine Blutentnahme angeordnet. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz und nach dem Straßenverkehrsgesetz. Die Kontrollen wurden von Kräften der Bereitschaftspolizei, die zur Unterstützung im Stadtgebiet unterwegs waren, durchgeführt.
(PI Bad Wörishofen)

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

About Author

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: