Update 2: Erneuter Einsatz am Lagerhaus

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Am heutigen Sonntagnachmittag wurde die Feuerwehr erneut aktiv am Lagerhaus.

Bei einer Nachschau fiel dem Mindelheimer Feuerwehrkommandanten Stephan Jäckle eine Zunahme des Rauchs aus dem Silogebäude auf. Daraufhin veranlasste er eine erneute Alarmierung der Drehleiter, samt einem weiteren Fahrzeug, um der Sache auf den Grund zu gehen. Dabei stellte sich heraus, dass es in einem Silo immer noch stark glimmt und dadurch zu vermehrter Rauchbildung kam.

Aus diesem Grund entschloss man sich, das Silo vorsorglich, um eine weitere Ausdehnung zu verhindern, mit einem Schwerschaumteppich zu fluten. Dadurch konnte man die Sauerstoffzufuhr unterbinden und gleichzeitig eine Kühlung erreichen. Auch andere, angrenzende Silos wurden mit Schaum abgedeckt, um ein weiteres Glimmen so gut wie möglich zu unterbinden. In regelmäßigen Abständen kontrolliert die Feuerwehr schon seit Freitagabend den Brandort mit einer Wärmebildkamera, um eventuell versteckte Glutnester zu entdecken und diese abzulöschen.

Auf Nachfrage erklärte uns der Kommandant, dass es auch die nächsten Tage noch weiter Rauchen würde, aber dies keine Gefahr für Anlieger darstellen würde. Man versuche immer wieder das ganze so schnell wie möglich im Keim zu ersticken, was sich jedoch als sehr schwierig aufgrund der Höhe und der Menge an Material herausstellt. Erst im laufe der kommenden Tage, wird sich die Lage bessern.

Folgende Hinweise haben wir noch für „Schaulustige“ und Anwohner erhalten:

Das Betreten des Geländes ist strikt untersagt. Zum einen ist es Privatgrund und zum anderen besteht Lebensgefahr. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Teile des Gebäudes lösen oder Einstürzen können. Nur Autorisierten Personen und der Feuerwehr ist der Zugang gestattet. Alle anderen haben sich außerhalb des Sperrbereichs aufzuhalten.

Bitte Rufen Sie NICHT den Notruf, wenn sie etwas mehr Rauch sehen. Die Feuerwehr ist regelmäßig vor Ort und überwacht den Zustand. Seit Freitagabend sind bereits einige Notrufe in der Leitstelle deswegen eingegangen, obwohl die Feuerwehr vor Ort ist. Sollten Sie besondere Beobachtungen machen, wenden Sie sich bitte an die Kammeraden vor Ort. Auch ist die Feuerwehr praktisch seit Freitag ununterbrochen dort und überwacht das Ganze.

Und nun noch etwas in eigener Sache:

Manche Kammeraden der Feuerwehr haben seit Freitag kaum mehr als 8 Std schlaf zusammengebracht. Wir möchten euch für euer Engagement danken und sind sehr dankbar für eure Leistungen. Ihr habt vielleicht noch viel Schlimmeres durch euren Einsatz verhindert. Danke das Ihr da seid und Danke das ihr eure Freizeit und euren Schlaf für unseren aller Schutz opfert.

Ursprüngliche Berichte zum Vorfall:

Mindelheim: Lagerhalle geriet in Brand

Update: Brand in Mindelheim – Weitere Arbeiten im vollen Gang

Fotos: © Jarchow

Wenn Sie in unserem Artikel einen Fehler finden markieren Sie diesen bitte und drücken Sie dann die Tasten „Strg“ & „Enter“ auf der Tastatur, um diesen an uns zu melden. Vielen Dank!



Share.

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: